Häufige Fragen (FAQ)

Weitere Hilfe:

Arten und Systematik

Welche Pipidenarten werden im Zoohandel angeboten?

Am häufigsten findet man Hymenochirus boettgeri und Xenopus laevis, hier meist die Albinoform, im europäischem Zoohandel. In letzter Zeit findet Pipa parva auch als Nachzuchten eine gewisse Verbreitung. Relativ häufig sind auch Silurana tropicalis, Pipa carvalhoi und Xenopus borealis erhältlich. Eine Rarität in Europa ist schon Pipa pipa.
Angeblich sollen gelegentlich auch Hymenochirus curtipes angeboten werden.

Wie kann man Zwergkrallenfrösche von Großen Krallenfröschen unterscheiden?

Informationen dazu findest Du unter Arten und Systematik.

Ich habe mir Frösche für das Aquarium gekauft und weiß nicht welche Art das ist.

Informationen dazu findest Du unter Arten und Systematik.

Gibt es von Zwergkrallenfröschen Albinos?

Nein. Es gibt allerdings Tiere, die bei entsprechenden Lichtverhältnissen, eine sehr helle graue Grundfärbung haben können: Bild eines sehr hellen Zwergkrallenfrosches. Alle Albinos im Zoohandel sind die Albinozuchtform von Xenopus laevis: Bilder von Albino Krallenfröschen.

Gibt es von Zwergkrallenfröschen oder von Krallenfröschen Wildfänge im Zoofachhandel?

Der größte Teil der Zwergkrallenfrösche stammt von Züchtern in Tschechien, Deutschland, USA (Florida), Hong Kong und Indonesien. Es werden aber auch Zwergkrallenfrösche direkt aus Lagos in Nigeria und Kamerun importiert. Von Krallenföschen und Wabenkröten soll es öfters mal Wildfänge eher exotischerer Arten geben. Erstere stammen aber zum größten Teil wohl auch von Züchtern und letztere sind meist nur von Privatzüchtern erhältlich. Für direkte Kontakte zu Importeuren und anderen Leuten, die Wildfänge aus Afrika mitringen können, bin ich (Martin) immer sehr, sehr dankbar. Im Pipidae Forum können jederzeit Suchanzeigen aufgegeben werden.

Wo kommen Pipiden ursprünglich her?

Zwergkrallenfrösche und Krallenfrösche kommen aus Afrika und Wabenkröten kommen aus Südamerika. Nähere Informationen dazu findest Du unter Arten und Systematik.

Wie alt können Pipiden werden?

Pipiden sollten bei guter Pflege mindestens fünf bis zehn Jahre alt werden. Es gibt aber auch Angaben von mehr als 20 Jahren.

Wie groß können Pipiden werden?

Je nach Art werden Zwergkrallenfrösche zwischen 3,0 und 4,5cm, Krallenfrösche zwischen 5,0 und über 12cm und Wabenkröten zwischen 5,0 und über 20cm lang.

Wie wird die Länge von Pipiden gemessen?

Die Gesamtlänge wird bei allen Froschlurchen von der Schnauzenspitze bis zum After gemessen und als Kopf-Rumpf-Länge (KRL) bezeichnet.

Inhalt von Martin Truckenbrodt (Martin)
Google



Search WWW
Search pipidae.de

Valid HTML 4.01! Valid CSS!