Häufige Fragen (FAQ)

Weitere Hilfe:

Pipiden füttern

Sind Rote Mückenlarven wirklich ein gefährliches Futter?

Einige Aquarianer vermuten oder behaupten, dass sich lebende Mückenlarven durch die Verdauungsorgane von Fischen (und Fröschen) hindurch fressen können. Dies soll der Fall sein, wenn die Magenflüssigkeit nicht sauer genug ist, die Mückenlarven deswegen nicht abgetötet werden und wenn diese von den Fischen im Ganzen verschluckt wurden. - Andere Aquarianer meinen, daß lebende als auch tiefgefrorene Rote Mückenlarven mit den Haken ihres Panzers Zwergkrallis innerlich verletzen können. Außerdem gibt es noch die Theorie, dass zu große Futterportionen zu einem Darmverschluß führen. Auf jeden Fall sollte man Zwergkrallis nicht zu häufig und mit zu großen Portionen an Roten Mückenlarven füttern, da dies die Entstehung von Ballonfröschen fördert. Dies gilt vor allem für lebende Rote Mückenlarven!

Sind Tubifexwürmer wirklich ein gefährliches Futter?

Sie können aus stark verunreinigten Gewässern stammen und deshalb in Bezug auf Krankheitserreger und Giftstoffe eine Gefahr für Pipiden oder Zierfische darstellen.

Meine Fische fressen den Fröschen alles vor der Nase weg. Was kann ich dagegen tun?

Oft ist das Problem, dass die Fische vorher schon lange nicht mehr oder noch nie Frostfutter zu fressen bekamen. Hier empfiehlt es sich eine halbe Stunde vor dem Verfüttern des Frostfutters Flockenfutter oder Futtertabletten für die Fische zu füttern.
Auch kann es helfen das Frostfutter vor dem Verfüttern aufzutauen.
Als dritte Möglichkeit (am besten in Kombination mit der zweiten) kann man das Futter in einer dichtbepflanzten Region des Beckens geben. Fische haben oft Probleme Futter zwischen Pflanzenstengeln und Blättern hervorzuholen.

Wie verfüttere ich Frostfutter?

Viele Aquarianer verfüttern Frostfutter indem sie, wie ich auch, das Frostfutter einfach ins Becken geben.
Andere tauen es erst in einer Tasse auf und spülen es vor dem Verfüttern noch unter dem Wasserhahn aus. Dadurch wollen sie erreichen, dass nur eine Mindestmenge des Tauwassers ins Becken gelangt, um die eventuell vorhandene (organische und chemische) Schadstoffbelastung auf ein Minimum zu reduzieren.
Ein Vorteil des Auftauens ergibt die Möglichkeit, dass aufgetaute Futter mit Vitaminpräparaten zu beträufeln. Hierfür gibt es neuerdings auch spezielles Vitamingel.

Ich fahre für zwei Wochen Urlaub. Wie lange halten Pipiden ohne Futter aus?

Pipiden halten, wie tropische Fische auch, bei vorausgehender großzügiger Fütterung schon mal locker zwei Wochen ohne Futter aus. Allerdings soltte man alle paar Tage jemanden zur Sichtkontrolle der Temperatur und zum Entfernen eventueller toter Tiere in die Wohnung bitten. Bei dieser Gelegenheit kann dieser auch mal einen Würfel Futter reinschmeißen, wobei man ihm hierbei aber die Regel 'Weniger ist mehr!' vorher gründlich eintrichtern muß.

Was fressen Zwergkrallenfrösche?

Informationen findest Du unter Zwergkrallenfrösche.

Was fressen Krallenfrösche?

Informationen findest Du unter Krallenfrösche.

Was fressen Wabenkröten?

Informationen findest Du unter Wabenkröten.

Was fressen Pipiden-Kaulquappen?

Informationen findest Du unter Vermehrung und Aufzucht.

Inhalt von Martin Truckenbrodt (Martin)
Google



Search WWW
Search pipidae.de

Valid HTML 4.01! Valid CSS!